Sollten auch Sie in der n?chsten Zeit vorhaben, Ihr Berliner Grundst?ck durch ein neues Geb?ude aufzupeppen sollten Sie sich an eine Abbruchfirma wie unseren Betrieb wenden. Mit einem sehr erfahrenen Personal, dass neben seiner Fachkenntnis auch ?ber flinke H?nde verf?gt, erledigt unsere Berliner Abbruchfirma s?mtliche Auftr?ge schnell und pr?zise. Und auch unsere Preise k?nnen sich im Berliner Vergleich sehen lassen.

Abbruchfirmen aus Berlin werden immer dann gerufen, wenn etwa auf dem Alexanderplatz oder in der Schlossstra?e in Steglitz ein Geb?ude entfernt werden soll. Dann bringen diese Abrissunternehmen hier Sprengs?tze an oder, wesentlich h?ufiger, ziehen den Bagger heran.
Nachdem dann das alte Geb?ude nicht nur sprichw?rtlich in Schutt und Asche liegt, muss nat?rlich dieser Abfall beseitigt werden.

Normalerweise f?llt die nicht in den Aufgabenbereich von Abbruchfirmen. Doch damit Sie dann f?r diese Arbeit nicht wieder nach einem Anbieter suchen m?ssen, finden Sie diesen Service bei unserer Abbruchfirma in Berlin schon im Angebot enthalten. Unsere Fachleute nehmen sich dann des M?lls an, laden Ihn auf unsere LKWs und fahren ihn auf eine unserer Deponien. Nat?rlich k?nnen Sie auch selbst Hand anlegen und unsere Abbruchfirma unterst?tzen. Dazu mieten Sie bei uns einfach g?nstig einen Container, werfen die
Mauerreste, Ziegel, Kacheln und den M?rtel hier hinein und lassen das Ganze von unseren Mitarbeitern aus Berlin abholen. Ebenso k?nnen Sie unsere Dienstleistung auch dann in Anspruch nehmen, wenn die Fassade erhalten bleiben soll. Auch bei diesen Entkernungen ist unsere Berliner Abbruchfirma Spitze.

Gestein braucht man als Abbruchfirma nat?rlich nicht im eigentlichen Sinn wegzuwerfen. Es eignet sich, ohne dass man lange an seinem Stoff umher hantieren muss, hervorragend zur Wiederverwertung. Dementsprechend f?hren wir als eine der f?hrenden Abbruchfirmen Berlins stets umweltfreundliches Recycling durch. Das Material kann dann anschlie?end in Form von Flie?en, als Zement oder als Sand und Kies im Bauwesen Berlins wiederverwendet werden.